Satzung des Vereins bühne 8 e.V.

 

§ 1 Name und Sitz

(1) Der Verein führt den Namen „bühne 8 e.V.”. Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden. (2) Sitz des Vereins ist Cottbus.

§ 2 Zweck

Zweck des Vereins ist die Förderung und Pflege studentischer Kultur. Der Satzungszweck wird insbesondere durch Unterhaltung einer Theater- und einer Kabarettgruppe und durch die Organisation und Durchführung von Ausstellungen und Gastspielen verwirklicht.

§ 3 Gemeinnützigkeit

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinn des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 4 Geschäftsjahr

Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr. Das erste Geschäftsjahr endet am 31. Dezember 2002.

§ 5 Mitgliedschaft

(1) Mitglied des Vereins kann jede natürliche Person werden.
(2) Über den mündlichen Antrag entscheidet der Vorstand. Die Mitgliedschaft wird erworben durch die Eintragung in das Mitgliederverzeichnis.
(3) Die Mitgliedschaft endet
- mit dem Tod des Mitglieds
- durch mündliche Austrittserklärung, gerichtet an ein Vorstandsmitglied
- durch Ausschluss aus dem Verein
(4) Ein Mitglied, das in erheblichem Maß gegen die Vereinsinteressen verstoßen hat, kann durch Beschluss des Vorstands aus dem Verein ausgeschlossen werden.

§ 6 Organe

Die Organe des Vereins sind: 1. Der Vorstand 2. Die Mitgliederversammlung

§ 7 Der Vorstand

(1) Der Vorstand besteht aus dem 1. Vorsitzenden, dem 2. Vorsitzenden, dem Geschäftsführer und 2 bis 5 weiteren Vorstandsmitgliedern. Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch die beiden Vorsitzenden und dem Geschäftsführer vertreten. Jeder dieser Personen ist einzeln vertretungsberechtigt.
(2) Der Vorstand wird durch die Mitgliederversammlung auf die Dauer von 2 Jahren gewählt. Er bleibt solange im Amt, bis eine Neuwahl erfolgt. Scheidet ein Mitglied während der Amtsperiode aus, kann der Vorstand ein Ersatzmitglied für den Rest der Amtsdauer des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes wählen.

§ 8 Die Mitgliederversammlung

(1) Die Mitgliederversammlung ist jährlich vom Vorstand unter Einhaltung einer Einladungsfrist von vier Wochen durch Aushang im Gebäude der „bühne 8“ einzuberufen. Dabei ist die vom Vorstand festgelegte Tagesordnung mitzuteilen.
(2) Die Mitgliederversammlung hat insbesondere folgende Aufgaben:
- Genehmigung des Haushaltsplanes für das kommende Geschäftsjahr
- Entgegennahme des Rechenschaftsberichtes des Vorstandes und dessen Entlastung
- Wahl des Vorstandes
- Festsetzung der Höhe des Mitgliedsbeitrages
- Beschlüsse über Satzungsänderungen und Vereinsauflösung
(3) Der Vorstand hat unverzüglich eine Mitgliederversammlung einzuberufen, wenn das Vereinsinteresse es erfordert oder wenn mindestens ein Drittel der Mitglieder die Einberufung schriftlich und unter Angabe des Zweckes und der Gründe fordern.
(4) Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll aufzunehmen, das vom Versammlungsleiter und dem Protokollführer zu unterzeichnen ist.

§ 9 Mitgliedsbeiträge

Über die Höhe und die Zahlungsweise der Mitgliedsbeiträge entscheidet die Mitgliederversammlung.

§ 10 Auflösung des Vereins

Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke ist das Vermögen zu steuerbegünstigten Zwecken zu verwenden. Beschlüsse über die künftige Verwendung des Vermögens dürfen erst nach Einwilligung des Finanzamts ausgeführt werden.

Festgestellt am 24.09.2002

Satzung (pdf-Download)

 

Satzung bühne 8 e.V.

 

Geschichte der BÜHNE acht

 
1996
Der erste Theaterkurs findet statt.
1998
Gründung des Vereins bühne 8 e.V.
2000
Gründung des Kabaretts "Die Ehrlichen"
2005
Gründung der Filmgruppe 8 unter der Leitung von Diemo Kemmesies. Seitdem regelmäßige Produktion von Kurzfilmen.
2008
Gründung des Improvisationstheaters Rabota Karoshi unter der Leitung von Ypsi Ciupack.
2009
Gründung des Krimiensembles "Krimi a la Karte".
2010
Produktion und Realisierung des ersten Spielfilms "Rootstock" der Filmgruppe 8.
2011
Unser Straßentheater-Ensemble "Entre vous" gründet sich.
2014
Unter der neuen Leitung durch Matthias Schreve wird das Krimiensemble "Krimi a la Karte" in "Krimi Delikat" umbenannt.
2016
In Kooperation mit dem "Lebenshilfe Werkstätten Hand in Hand gGmbH" entsteht das Inklusionstheater "Rampenfieber".
2016
Die Bühne acht feiert ihr 20-jähriges Bestehen.
 
Informationen zu allen bisher aufgeführten Theater-/Kabarettstücken findet ihr im Archiv auf unserer Repertoire-Seite.

Repertoire (mit Archiv) >>